Der Fototermin

Bitte beachten Sie: ALLE Texte, Handlungen & Personen auf ErotischeSexgeschichten.net sind Fiktion und frei erfunden. Alle Akteure in Geschichten und auf Bildern sind volljährig! Diese Plattform soll NICHT zu Straftaten oder Gewaltverherrlichung dienen!

Es begann damit das mein Freund Uwe und ich in der Schule von unseren Hobby der Fotografie erzählten. Unsere Mitschüler waren an den mitgebrachten Fotografien sehr interessiert und bestaunten unsere künstlerische Begabung. Unsere Mitschülerin Grit war besonders an unseren Hobby begeistert und fragte uns ob sie uns einmal besuchen dürfe. Wir machten einen Termin in zwei Tagen aus. Meine Eltern waren an diesem Nachmittag nicht zu Hause.

Grit kam zu den vereinbarten Zeitpunkt zu mir in die Wohnung. Uwe und ich hatten schon die Bilder heraus gesucht die wir Grit zeigen wollten. Wir begrüßten uns und tranken einen Fruchtdrink mit etwas Alkohol. Etwa eine Stunde betrachteten wir die Fotos, und Uwe und ich erklärten Grit einiges über die Techniken beim Fotografieren. Langsam wurden unsere Runde immer lustiger, da der Alkohol seine Wirkung zeigte. Ich begann auch Grit zu fotografieren. Dabei erzählten wir von unserem Fotoclub.

Nachdem wir unsere Mitschülerin über alle Möglichkeiten und Gesichtspunkte der Fotografie informiert hatten, begann Grit und zu fragen. Sie fand das Fotomachen so interessant das sie uns richtige Löcher in den Bauch fragte. Ihre Frage ob wir schon Aktfotos gemacht hatten, mußten wir verneinen. Das erstaunte sie sehr und so bot sie sich als Modell an. Uwe undich wußten nicht so recht wie wir uns verhalten sollten. Aber als Grit drängte machten wir unsere Fotoapparate und Blitzgeräte klar und legten eine schöne Musik auf. Grit begann sich nach der Musik auszuziehen. Sie legte einen richtigen Strip hin.

Als Grit Rock und Bluse abgelegt hatte und nur noch in Slip und BH vor uns tanzte, wurde meine Hose schnell zu eng. Uwe hatte schon längst mit dem Fotografien auf gehört. Ich bewunderte das hübscheste Mädchen der Klasse. Ihre gekonnten Bewegungen erregten Uwe so sehr das er mit seine Hand in seiner Hose fuhr und seinen harten Penis massierte. Als Grit ihren BH ablegte öffnete ich meine Jeans und holte ich meinen Schwanz heraus.
Grit schien das nicht zu erschrecken oder zu stören das mein Schwanz steil aus meiner Hose ragte und dabei weiter fotografierte. Auch Uwe konnte nicht mehr und zog sich rasch aus. Er saß nun nackt mit steilen harten Schwanz da und knetete ihn. Grit streifte nun ihren Tanga-Slip ab, ein Nichts. Nach einigen Tanzbewegungen drehte sie ihren Körper in Kamerarichtung und stellte ein Bein auf den Sessel. Eine meiner Hände wanderte zwischen meine Beine und streichelte meinen Schwanz und meine Eier, die zum Platzen geschwollen waren.

Diagnose: Samenstau !!

  • Dauer: 6:01
  • Views: 541
  • Datum: 10.03.2015
  • Rating:

!?!VÖLLIG BENEBELT!?!

  • Dauer: 8:27
  • Views: 395
  • Datum: 01.06.2010
  • Rating:

LAURAS VERGNÜGUNGSPARK – AO FICKPARTY

  • Dauer: 7:03
  • Views: 466
  • Datum: 15.03.2014
  • Rating:

Sex mit dem Ex ?! UND dem NEUEN ?!! CREAMPIE !!

  • Dauer: 7:54
  • Views: 76
  • Datum: 15.09.2018
  • Rating:

Grits Hände strichen über ihren Vlies, ein Finger bearbeitete den Kitzler, ein anderer war in ihrer Liebesgrotte. Ich sah wie ihre Feuchtigkeit aus ihrer Spalte kam, und der Flaum an ihren Schamlippen, im Blitzlicht, glänzen ließ. Uwe robbte zu ihr. Seine Hände wanderten zu ihren großen Titten. Als er ihre harten Nippel drückte,stöhnte sie laut auf. Sie nahm seinen Schwanz in ihre Hände und kniete nieder, dann steckte sie ihn ihren Mund und leckte. Schnell schoß ich ein paar Fotos. Ich hatte noch nie einen so harten Schwanz als ich das sah. Uwe zog seine Latte ihr aus den Mund, hob sie hoch und steckte seine Rute in ihre Fotze. Grit ritt auf Uwes Latte auf und nieder. Dann zog er seinen Riemen heraus und legte Grit auf den Boden, spreizte ihre Beine -herrliche Bilder – und stieß seinen Ständer tief und hart in sie hinein. Grit stöhnte laut auf. Dann kam Uwe und sie umklammerte Uwe mit den Schenkeln, um ihn ganz in sich aufzunehmen.

Nachdem sie sich voneinander gelöst hatten und Uwe von ihr runter gerollt war, stand Grit auf und kam auf mich und meinen pulsierenden Schwanz zu. Ich hatte längst die Kamera beiseite gelegt und mich ganz entkleidet. Da ich im Sessel saß nahm sie meine Rute zwischen ihre Titten. Sie bewegte ihre Brüste an meinem Schwanz auf und ab. Bevor ich zum Orgasmus kam wechselten wir die Stellung. Grit bückte sich und ich drang in sie, so tief es ging, von hinten ein. Meine Hände umklammerten ihre Hüfte und ich stieß heftig zu. Bei jedem Stoß klatschten meine Eier gegen ihre Beine und Grits Saft und Uwes Sahne ließen meinen Fickdorn in ihrer Muschi leicht gleiten, das es einige Stöße dauerte bis ich kam. Ich genoß jeden Stoß. Schnell zog ich Grit an mich heran und spritzte meine Wichse tief in sie hinein. Grit hatte zur gleichen Zeit einen Orgasmus der meine Latte richtig leer drückte. Ich zog meinen Schwanz aus ihrer Grotte heraus. Grit leckte meinen nassen und immer noch harten Riemen sauber und trocken. Nun sah ich auf Uwe, der seine steife Rute kräftigrieb.

Als Grit mich sauber geleckt hatte, setzte sie sich gleich auf Uwes Rute. Die Frau war unheimlich scharf auf uns. Gekonnt ritt sie auf Uwe und meinen Steifen nahm Grit auch gleich wieder in den Mund. Es war nur noch ein Stöhnen und Japsen. Sie fühlte ob unsere Beutel wieder voll waren. Grit nahm meinen Penis aus ihren Mund. Sie fragte nach Vaseline oder einer anderen Creme die wir im Haus hätten. Ich holte sofort die Vaseline und wollte sehen was sie vor hatte. Als ich zurück kam fragte Uwe mich ob ich schon einmal in den Arsch gefickt hätte. Ich verneinte. Ich gab Grit die Vaseline und sie cremte Uwes Schwanz zuerst ein. Die Latte bebte erwartungsvoll.

Grit kniete vor einen Hocker und beugte sich darüber. Uwe und ich hatten zwar schon so manches Mädchen gevögelt, aber in den Arsch gebumst wollte noch keines werden. Langsam suchte sich seine Rute den Weg durch die Rosette. Uwe schien es zu genießen, denn es zögerte seinen Abgang sehr lange heraus. Fünf Minuten stieß er seine Lanze in ihr kleines Loch bis er sich zum zweiten Mal ergoß. Gemeinsam wuschen wir seinen Ständer, der noch immer halbsteif war. Mein Ständer blieb hart, er und ich hatten das Schauspiel genossen. Nun wurde auch mein krebsroter LONG JOHN eingeschmiert. Ich sollte mich auf mein Bett legen. Sie drehte mir den Rücken zu und stieg über mich. Grits Loch glitt langsam über meinen Fickpfahl.

Eine herrliche Enge umschloß den Schaft. Geübt ritt sie wieder auf meiner Rute. Uwe näherte sich. Sein Rohr war schon wieder steif. Grit legte sich mit ihren Rückenauf meinen Bauch und griff nach seinen Schwanz. Er verstand sofort, stieg über uns und schob sein Rohr tief in ihre Möse. Uwe und ich zur gleichen Zeit in einer geilen Frau. Ich spürte seine Eier an meiner Lanze. Uwes harte Stoße brachten uns Drei schnell zum Höhepunkt. Grits Löcher wurden wieder mit Ficksahne gefühlt. Unsere Liebeskugeln waren leer gebumst für heute. Erschöpft fielen wir auseinander. Nach einer Ruhepause duschten wir gemeinsam und zogen uns an. Es war nun auch schon früher Abend. Uwe und ich mußten noch zu einer anderen Verabredung. So mußten wir den Tag mit Grit beenden. Grit versprach aber zum nächsten Fototermin noch ein anderes fotointeressiertes Mädchen mit zu bringen.

Die geilsten Sexfilme aus Deutschland sofort anschauen. Täglich neue Pornos aus allen Kategorien ungeschnitten ansehen! Geile Fickfilme versauter und hemmungsloser Amateure die süchtig machen. ErotischeSexgeschichten.org wünscht dir viel Spaß!


Hat dir diese Geschichte gefallen? Bewerte sie!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (42 Votes, Durchschnitt: 7,90 von 10)
Loading...Loading...

Keine Kommentare vorhanden


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Alle Texte, Handlungen & Personen auf ErotischeSexgeschichten.org sind Fiktion und frei erfunden. Alle Akteure in Geschichten und auf Bildern sind volljährig!