Erotische Massage

Bitte beachten Sie: ALLE Texte, Handlungen & Personen auf ErotischeSexgeschichten.net sind Fiktion und frei erfunden. Alle Akteure in Geschichten und auf Bildern sind volljährig! Diese Plattform soll NICHT zu Straftaten oder Gewaltverherrlichung dienen!

Endlich wieder einmal etwas Zeit für mich. Ich steh an der Anmeldung im Wellnesscenter und die bildschöne brünette Dame erklärt mir das Gabi bei der ich meinen Termin gehabt hätte leider krank ist, sie aber einen neuen Kollegen haben der sich liebend gerne nun um mich kümmert.Noch bevor ich mir überlegen kann ob ich das überhaupt möchte kommt ein Mann auf mich zu, strahlt mich an und reicht mir die Hand. Ich bin total schockiert, der Typ sieht aus wie ein Metzger oder Möbelpacker, doch als ich seine wiche warme Hand um meine schließt und sie sanft schüttelt durchläuft mich ein Schauer.“Hallo, dann wollen wir uns mal um sie kümmern“ „Äh ja äh Hallo“ stammel ich.In dem kleinen gemütlichen warmen Behandlungszimmer angekommen bittet er mich mich frei zu machen und fragt was für ein Öl er für mich erwärmen soll. Als ich ihm einsilbig mit „Kokos“ antworte hör ich wie er leise vor sich hinflüstert „Ich wusste es“.<Schnell zieh ich mich, hinter dem Paravent bis auf die Unterwäsche aus und leg mich auf den Bauch auf die Liege, froh das er immer noch mit dem Rücken zu mir an dem Schränkchen steht und sich um das Öl kümmert.“Oh also wenn sie nichts dagegen haben würde ich ihnen gerne die Unterwäsche ausziehen nicht das sie dreckig wird“ und wieder wird nicht gewartet was ich dazu sage, er öffnet geschickt meinen BH und zieht ihn unter mir hervor, dann legt er ein Handtuch über meinen Po und entfernt auch mein Höschen.Das warme Öl tröpfelt auf meinen Rücken und er beginnt es zart zu verteilen “ Hmm sie sind viel zu angespannt, bitte erlauben sie das ich ihnen eine Augenmaske anlege, dann können sie sich besser entspannen“ er hebt meinen Kopf an uns streift mir eine schwarze Samtmaske über die Augen, dann beginnt er mit seiner Massage an meinem verspannten Nacken. Als er an meinen Schulterblättern angekommen ist haben mich seine göttlichen Hände vergessen lassen wer mich da gerade massiert und ich stöhn bei jeder wundervollen Bewegung. Die Hände verschwinden und ganz nahe an meinem Ohr flüstert er „Es hört sich sehr erregend an wenn du dich so gehen lässt, schön das du die beule in meiner Hose nicht sehen kannst“ ich frage mich ob ich mir das eingebildet habe oder das gerade wirklich passiert ist als er sich wieder mit voller Hingabe meinem Rücken widmet.Immer wieder gleiten seine Hände an meinem Rücken runter über meine Pobacken, auf dem Rückweg zieht er seine Daumen durch meine Spalte und streift dabei meine Rosette. Ich versuche jedes Mal ein Aufstöhnen zu unterdrücken indem ich die Luft anhalte.. ich hör ihn leise kichern.Als er an meinen Beinen angekommen ist spür ich wie er seinen harten Schritt beim massieren abwechselnd an meine Fußsohlen drückt.Er knetet meine Oberschenkel und ich wünsch mir so sehr das er mich an meinem immer nasser wendenden Fötzchen berührt, aber er streift nur immer wie zufällig meine Lippen.Dann bittet er mich mich umzudrehen. Das Öl tröpfelt erst in meinen Bauchnabel und dann auf meine Nippel. Als sich seine warmen Hände um meine Brüste schmiegen kribbelt es fast unerträglich heftig in meiner Spalte, er reibt mit seinen Handflächen über meine schon harten Nippel und das kribbeln wird zu einem pulsieren meiner Klitoris.Unerträglich lange knetet er meine Titten spielt mit meinen Nippeln bis ich es nicht mehr aushalte und leise „Bitte“ vor mich hinwimmer. „Bitte was Kleines“ fragt er mich, doch ich kann nicht antworten.Er streicht mit der Hand über meinen Bauch und legt sie auf meinen blanken Hügel „Was willst du Süße?“ ich kann nur immer lauter stöhnen. Er stellt meine Beine auf und drückt meine Knie auseinander bis ich mit weit gespreizten Beinen vor ihm liege und mich präsentiere. Seine Finger streichen erst über meine äußeren dann über meine inneren Lippen ohne meine Perle zu berühren. Ein Finger und dann ein weiterer verschwinden in meinem Löchlein. „Jaaaa“ stöhn ich, er legt den Daumen auf meine Perle und beginnt mich langsam mit seinen Fingern zu ficken. Als er immer fordernder wird kann ich mich nicht mehr zurückhalten und explodier unter seiner Hand. Ein kleiner Schwall ergießt sich auf die Liege als er seine Finger aus mir zieht. Liebevoll streichelt er meine ganze Spalte bis sie aufhört zu zucken.“Ich würde dich gerne ohne Hände massieren, dreh dich um“ Ich habe längst aufgehört zu überlegen und folge seinen Anweisungen.Wieder spür ich das warme Öl, diesmal wie es langsam meine Poritze runterläuft. Er schwingt sich auf die Liege, legt seinen Prügel im meine Spalte und reibt sich darin auf und ab, er stöhnt an meinem Ohr.“Bitte nimm mich“ bettel ich ihn mit zittriger Stimme an. „Dann wird er dich nun von innen Massieren mein Engel“ sagt er als sich seine dicke Eichel bereits in mich bohrt. Erst schiebt er ihn quälend langsam cm für cm in mich bevor er ihn wieder auszieht und von vorne beginnt. Ich halte es nicht mehr aus und drück ihm meinen Arsch entgegen, er versteht mich ohne Worte und beginnt mich immer heftiger zu stoßen. Ich schalte komplett ab stöhn und schrei immer lauter, er schiebt die Hand unter meinem Bauch zwischen meine Beine, streicht durch meine Spalte und ich schrei meinen zweiten noch heftigeren Orgasmus heraus. Plötzlich ist er aus mir verschwunden und ich spür wie sich seine heiße Sahne auf meinem Rücken ergießt.Als er wieder zu Atem gekommen ist sagt er “ Nächstes mal kümmern wir uns um dein süßes Arschlöchlein“ und küsst mich aufs Ohr.

Die geilsten Sexfilme aus Deutschland sofort anschauen. Täglich neue Pornos aus allen Kategorien ungeschnitten ansehen! Geile Fickfilme versauter und hemmungsloser Amateure die süchtig machen. ErotischeSexgeschichten.org wünscht dir viel Spaß!


Hat dir diese Geschichte gefallen? Bewerte sie!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (37 Votes, Durchschnitt: 8,76 von 10)
Loading...Loading...

Keine Kommentare vorhanden


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Alle Texte, Handlungen & Personen auf ErotischeSexgeschichten.org sind Fiktion und frei erfunden. Alle Akteure in Geschichten und auf Bildern sind volljährig!