Gefickt von zwei Männern!

Bitte beachten Sie: ALLE Texte, Handlungen & Personen auf ErotischeSexgeschichten.net sind Fiktion und frei erfunden. Alle Akteure in Geschichten und auf Bildern sind volljährig! Diese Plattform soll NICHT zu Straftaten oder Gewaltverherrlichung dienen!

Mein Mann arrangierte ein Treffen mit einem Interessenten für lustvollen Sex zu dritt am Sonntagmittag zu Sauna, Schwimmen, Relaxen und mehr?
Anfänglicher Eindruck:
Ein Mann, wie ich ihn mir wünsche. Charmant, kultiviert, dialogfähig, erotische Ausstrahlung, schöner Schwanz.
Erster Aufguss in der Sauna mit Blackberry-Aroma, wie passend! Es ist voll. Wir müssen Haut an Haut nebeneinander sitzen. Mir wird heiß, nicht nur äußerlich. Ihm wird heiß, nicht nur innerlich. Das gefällt mir. Es prickelt, nicht nur das kalte Wasser auf der Haut nach dem Saunagang
Wir genießen die Zeit. Erste erotische Berührungen im Whirlpool. In der Dampfsauna stelle ich mich vor ihn, drücke meinen Po leicht heraus bis wenige Millimeter vor seinen Schwanz. Mein Mann lächelt entspannt beim Zusehen, andere Besucher beobachten es gespannt. Beim gemeinsamen Essen im Restaurant ist klar, wir wollen Sex zu dritt genießen. Unser Gast bekennt sich zu seiner Lust auf mich, und ich lasse ihn zumindest meine Geilheit mit Blicken und Worten spüren, obwohl ich am liebsten unter den Tisch ginge, um seinen Schwanz sofort zu blasen! Wir vereinbaren nach einem letzten Aufguss aufzubrechen, um den Sonntag in privater Atmosphäre mit einer geilen Sexparty ausklingen zu lassen ….
……
Zuhause angekommen, schickt mich mein Mann nach dem Begrüßungscocktail ins Bad. Dort liegen schwarze Stiefel, Stay up und ein Leder-Mini-Kleid; kein Höschen, kein BH!
Ich ziehe alles an und gehe wieder zu den beiden Männern.
Unser Gast lässt alles stehen und liegen als er mich sieht, kommt zu mir und öffnet mein Kleid. Seine Hände sind zärtlich aber entschlossen.
Mein Mann geht hinaus, um noch einen Cocktail zu holen. Kaum ist er draußen, gehe ich vor unserem Gast auf die Knie und zeige ihm mit meinem Blick, offenem Mund und lockender Zunge, was ich brauche.
Er versteht! Sofort zieht er seine Hose herunter und hält mir den Schwanz hin.
Endlich darf ich blasen.
Sein Schwanz schmeckt herrlich und wird größer in meinem Mund. Ich werde total feucht zwischen den Beinen.
Mein Mann kommt zurück. Er schimpft mit mir, mit geilem Unterton in der Stimme.
Dann holt er die Kamera und fordert mich auf zu zeigen, wie geil es mich macht, diesen schwarzen Schwanz lecken und lutschen zu dürfen. Das tue ich gerne für unsere Erinnerungsfotos.
Dann ist es an der Zeit, sich einen bequemeren Platz zu suchen, das Schlafzimmer.
Schnell sind alle weitgehend nackt.
Unser Gast gibt ein kurzes Kommando:
Sixtynine.
Ich gehorche, jetzt spüre ich auch seine Zunge auf meiner Scham und genieße doppelt!
Knie dich nieder, lautet bald danach sein nächster Satz. Er will mich als kniende Stute für sein erstes Eindringen. Ich nehme in lustvoller Erwartung die gewünschte Stellung ein. Während unser Gast das unverzichtbare Kondom überzieht, gibt mir mein Mann ein paar zarte Klapse auf den Po, um mich richtig nass zu machen, wie er sagt.
Whou ist die naß, entgegnet unser Gast, womit er Recht hat. Sanft und gefühlvoll dehnt er mit der Eichel meine Schamlippen und beginnt mich zu ficken. Ich stöhne vor Lust, muss mich aber auch erst an den dicken, großen Schwanz gewöhnen.
Mein Mann und unser Gast wechseln sich eine ganze Weile beim Ficken ab, wobei ich entweder meinen Mann blase oder unserem Gast kräftig die Eier lecke, was ihn auch sehr erregt. Dann sagt unser Gast, ich will kommen! Ich darf in der klassischen Stellung auf dem Rücken liegen und mein Mann erlaubt ihm, sich auszuficken. Er drückt meine Beine weit auseinander und fickt mich jetzt sehr kräftig. Ich fühle mich voller Hingabe geil ausgeliefert, bemühe mich aber gleichzeitig trotzdem ihn mit meinen Schammmuskeln zu stimulieren, damit er kommt. Denn der ungewohnte Gummi sorgt doch für einen leichten Reibungsschmerz. Als er laut stöhnend abspritzt, bin ich erleichtert und stolz. Mein Mann fickt mich jetzt weiter. Genauso wie ich es brauche, sehr gefühlvoll. Nach zwei Minuten komme auch ich zum Höhepunkt der Lust.
Ich sage, dass es genug für heute sei. Mein Mann widerspricht und fickt mich trotzdem weiter. Unser Gast will auch nicht, dass ich überfordert werde, sehr rücksichtsvoll! Schließlich erklärt mein Mann, dass ich es manchmal liebe gezwungen zu werden und er sagt mir, ich solle unseren Gast einfach noch zwei, drei Minuten blasen und wenn ich dann immer noch genug hätte, würden wir das Spiel für heute beenden. Ich bin einverstanden, öffne brav den Mund und werfe unserem Mitspieler einen einladenden Blick zu. Er legt mir seinen entspannten Schwanz in den Mund. Ich beginne wieder zu lutschen. Ich lecke die Spermareste von seiner Eichel und schlucke. Natürlich will ich es jetzt weiter mit beiden treiben, was ich deutlich zeige! Als ich unseren Mitspieler nach kurzer Zeit wieder prall geblasen habe, fordert ihn mein Mann auf, mich weiter zu ficken. Ich darf auf dem Rücken bleiben. Er nimmt die Einladung an. Mein Mann sagt, er werde kurz an die frische Luft gehen, um eine Zigarette zu rauchen. Das hat er noch nie gemacht, mich von einem anderen Mann alleine ficken lassen. Es erregt mich total, jetzt völlig die Hure für unseren Mitspieler zu sein. Mein Mann kommt nicht zurück. Da weiß ich, er will es so! Er will mich hören im Haus! Ich stöhne lauter und werde immer geiler. Mein Ficker nimmt mich jetzt wesentlich sanfter und gefühlvoller als beim ersten Mal. Ich strebe meinem nächsten Orgasmus entgegen. Kurz davor kommt es jedoch unserem Gast zum zweiten Mal, sein Schwanz zuckt lustvoll tief in mir.
Kaum gibt er meinen Schoss frei, ist mein Mann zurück und fickt mich wieder. Er treibt mich schnell wieder hoch. Unser Gast ist so entspannt, dass er innerhalb von drei Minuten einschläft und sanft zu schnarchen beginnt, wie süß! Erst als wir gemeinsam den Höhepunkt erreichen, wird er von unseren Lustschreien wieder wach, hebt den Kopf, lächelt und sagt. Keine dritte Runde mehr, bitte! Aber darin waren wir uns nun alle einig!
Wir nahmen uns noch Zeit für den Abschied, und ich hoffe sehr, dass zukünftig doch noch einige Runden folgen werden. Denn wir haben noch viele lustmachende Phantasien und triebhafte Spielideen in uns, die wahr werden sollen.
Und es geht auch mal ohne ein anderes Paar …..

schöne Grüße von UNS (2012)

Die geilsten Sexfilme aus Deutschland sofort anschauen. Täglich neue Pornos aus allen Kategorien ungeschnitten ansehen! Geile Fickfilme versauter und hemmungsloser Amateure die süchtig machen. ErotischeSexgeschichten.org wünscht dir viel Spaß!


Hat dir diese Geschichte gefallen? Bewerte sie!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (28 Votes, Durchschnitt: 7,14 von 10)
Loading...Loading...

Keine Kommentare vorhanden


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Alle Texte, Handlungen & Personen auf ErotischeSexgeschichten.org sind Fiktion und frei erfunden. Alle Akteure in Geschichten und auf Bildern sind volljährig!