Kelterfest in Aspach

Bitte beachten Sie: ALLE Texte, Handlungen & Personen auf ErotischeSexgeschichten.net sind Fiktion und frei erfunden. Alle Akteure in Geschichten und auf Bildern sind volljährig! Diese Plattform soll NICHT zu Straftaten oder Gewaltverherrlichung dienen!

In Aspach war Kelterfest. Eigentlich hatte ich keine Lust, aber mir war langweilig. Also ging ich doch hin. Geboten war nicht viel. Drei Fahrgeschäfte, zwei große Festzelte in denen Alkohol ausgeschenkt wurde, und die Kelter. Eine Freundin habe ich nicht, was wohl an meinem Aussehen liegt. Ich bezeichne mich ungern als dick, habe aber mit meinen 38 Jahren einen runden netten Bauch. Die Haare werden auch immer lichter, dafür bin ich aber eine richtige Frohnatur und wie ich finde eine imposante Erscheinung von Mann. Die Frauen wissen ja gar nicht was ihnen mit mir entgeht.

Ohne Freundin, aber scharf wie Nachbars Lumpi ohne Aussicht auf freundliche Damen-Unterstützung bei der dringend benötigten Erleichterung. Aber Handarbeit hat ja auch gute Seiten und erspart das Weiber-Genörgle. Fahrgeschäfte interessieren mich nicht, Weiber alleine aufreissen traue ich mich nicht. Ich wusste ja nicht mal mehr wie ein Frauenkörper aussieht geschweige denn wie er sich anfühlt, und zudem bin ich etwas schüchtern. Also rein in die Kelter! Es war typisch. Rauchgeschwängerte Luft, stickig, heiss, und eine Kapelle. Wenigstens keine alte Blasmusik, sondern eher etwas neueres. Am anderen Ende fand ich auch eine leere Holzbank. Genauer gesagt, 5 leere Bänke. Ich beschlagnahmte sofort eine davon.

Toll, niemand da den man anlabern kann. Na gut, ein Viertele und dann ab nach Hause. Vielleicht hat die Videothek noch offen, dann kann ich mir noch einen Porno reinziehen. Die Stimmung ist toll und ausgelassen. Weiter vorne tanzen ein paar Mädels auf den Bänken. Nett, bauch-freie Tops. Titten die hin und herschwingen. Die wollen doch nur durchgefickt werden. Warum bloss nicht von mir. Mein Glas hat wohl ein Loch. Hallo, noch eines bitte. Hey, das ist ne Maus die da gerade reinkommt. Hmm, doch nicht besonders. Hat zwar Riesenmöpse und blonde lange Haare, aber das Gesicht kannst du echt den Hasen geben.

Bauchfreier Rollie. Haben wir ein paar Pfündchen zuviel?Verdammt, die kommt her. Da hat’s doch noch jede Menge andere Plätze. Und die ist alleine. Sieht sich immer wieder um, aber definitiv alleine. Naja, vielleicht bin ich ja ihr Typ und sie will mich anmachen. Ich würd sie nehmen, trotz des Gesichts. Aber was will so eine junge schon mit einem alten Sack wie mir, der noch nicht mal gut aussieht geschweige denn einen Porsche fährt!“Hey, ich bin die Ina. “ Sie lallt etwas. “Hey Ina““Bist du alleine hier oder mit Freundin?““Meine Freundin sitzt unter der Bank und wichst mir einen!““Scherzkeks!““Ich bin alleine hier““Kannst du mir helfen? Bitte bitte?““Um was gehts?““Da draußen sind so ein paar Typen die mich nicht in Ruhe lassen.

DREISTES SCHWEIN! Stiefvater fickt mich!!!!

  • Dauer: 6:22
  • Views: 520
  • Datum: 26.06.2015
  • Rating:

Public Fick – Berlin schaut zu!

  • Dauer: 3:51
  • Views: 196
  • Datum: 29.10.2016
  • Rating:

Mein erster Anal Creampie!!!

  • Dauer: 8:50
  • Views: 386
  • Datum: 14.02.2016
  • Rating:

EIN EROTISCHER TRAUM TEIL 2…

  • Dauer: 1:04
  • Views: 496
  • Datum: 03.05.2008
  • Rating:

Ich hab denen gesagt dass mein Freund hier drin ist. “Soll ich mir etwa wegen einer angetrunkenen Schüssel von anderen in die Schnauze hauen lassen?“Und?“‘Tu so, als ob ich deine Freundin wäre. “Mal sehen, vielleicht ist ja alles recht einfach. “Also schön. ““Danke!“ Und schon hängt sie an mir. Arme um mich und Kuss auf die Wange. Ihre Möpse berühren meinen Arm. Fühlt sich gut an. Ist schon lange her. “Bestellst du mir auch einen?“Hat die keine Geld mehr oder was? Na schön. Aber dann gleich ne Flasche. Ich will ja auch noch was. Und dann lohnt sichs wenigstens.

“Da sind sie!“Schnell drückt sie ihren Kopf an meine Schulter, rückt ganz nahe und umarmt mich. Ich schaue zum Eingang. Ja, drei Typen. Mein Gott, Bohnenstangen mit Pickeln im Gesicht. Jüngelchens!Sie schauen sich um und entdecken ihr Objekt der Begierde. Einer zeigt mit dem Arm auf uns. Alle schauen rüber. Dann boxt der eine den anderen in die klapprigen Rippen, sie drehen sich um und ziehen von dannen. Na wer sagst denn. Habe ich schon erwähnt dass ich eine imposante Erscheinung bin, ein Bild von einem Mann!!!!!Gut. Das war’s dann. Trink ich halt die Flasche alleine. “Sie sind weg.

Frustriert von dannen gezogen!“Sie schaut hoch. “Echt?““Ja!“Sie schaut sich um. “Geile Stimmung hier!““Ja. Bist du von hier?““Nö. ““Wie bist du hergekommen?““Mit meiner alten Karre. Ich hab nen umgebauten VW-Zivi-Bus!““Hast du überhaupt schon einen Führerschein“Sie boxt mich in die Seite “Hey, ich bin 19!“Und sieht aus wie 25 denke ich mir. “Wie heisst du?““Adam!““Hihihi, Prost Adam!“Da gibst doch nichts zu lachen du dumme Zicke. Ich heiss halt mal so. “Hey die spielen mein Lieblingslied!“Sie springt bei den ersten Tönen von ’Anton aus Tirol’ auf die Bank und wedelt mit den Armen. Oh Gott, ist das ne Schachtel. Aber bewegen kann sie sich.

Mann, sieht das geil aus. Am liebsten würde ich ihr jetzt mein Adämchen reinjagen. “Puhhh, das ist geil!“ verschwitzt sitzt sie wieder. “Und warm ist das hier!“ Sie wedelt mit dem bauchffei-en Pullover vor meiner Nase. Scheisse, ich kann nichts von den Titten sehen. “Prösterchen Adam“Einen Zug wie ein Maurer. Leert ein ganzes Glas von diesem Gesöff auf einmal. Na schön, wir haben ja noch Nachschub. “Ich geh mal kurz strullern“ sie müht sich hoch und stützt sich auf meiner breiten Schulter ab. Netter Arsch. Füllt die Jeans prall aus. Na schön, das wars dann wohl mit meiner Begegnung der anderen Art.

Die kommt bestimmt nicht mehr zurück. Ich hätte sie gleich hier auf der Bank vergewaltigen sollen. Wenige Minuten später ist sie wieder da. Kaum sitzt sie, da leert sie schon wieder das Glas. “Hab isch misch schon bedankt bei dir?“Und sie fällt mir um den Hals und hält mir die Lippen hin. Naja, kann ja eine Tüte über den Kopf stülpen. Ich küsse sie souverän auf die Lippen. “Hmmmm, dasch war nischts“ und sie schiebt mir ihre nasse Zunge in den Mund. Igitt, die stinkt nach Rotwein!Gut, ich dachte ich war souverän. Fehlt halt die Übung. Aber mir deswegen die Krümel zwischen den Zähnen rauspoppeln? Obwohl, ich könnte ja wie zufällig….

Ich greife sie um die Taille. Hmmmm, das fühlt sich extrem gut an. Nacktes weiches Fleisch. Der kleine Wulst stört ja nicht. Wuppps, was ist mit Adämchen? Der richtet sich auf….. Und er gibt Kommandos: Arm höher nehmen, höher, jetzt ja. Meine Hand berührt wie zufällig ihren Busen. Ganz außen nur. Adämchen ist sehr erfreut. “Sischt de, so knutscht man. Prost Adam, hihihi“Dumme Schickse! Aber wenn ich dich dafür ficken darf dann soll’s mir egal sein. “Isch glaub, isch bin beschoffen!“Das glaub ich nicht nur, das seh ich deutlich. “Isch geh jetzt zu Rosalind““Schläfst du bei deiner Freundin?““Hihihi, Roschalind ischt mein Auto.

Brummmm, brummmmSie steht auf und fällt sofort wieder zurück. Mann ist die Tante voll!“Bringscht du mich zu Roschalind““Klar doch“Ich schleppe sie nach draußen. Sie hängt in meinem Arm. Draußen fasse ich ihr verstohlen an den Busen. Ist ja schon dunkel und es sieht ja keiner. Prima Gefühl. So weich und so echt fraulich. “Hihihi, Wasch machscht du mit meinen Tittis? Hihihi“Mir wird warm. Frische Luft und Rotwein. Das ist wie ein Hammerschlag! Scheiße, doch nicht zu besoffen dass sie das nicht gemerkt hat. Am Besten irgendwie ablenken. “Wo steht Rosalind?““Auf der Wiesche“Ich hab so eine Vermutung. Und richtig, ganz am Ende der Wiese da wo die Bäume anfangen steht ein hässlicher alter VW-Bus ganz alleine.

Schwankend schleppe ich sie hinüber. “Isch musch Pipi“Die läuft ja noch aus, so oft muss die Pinkeln. Sie wankt zum Baum, zieht die Jeans halb herunter und hockt sich hin. Ich hör es plätschern und hocke mich vor dem Bus ins Gras. Hoffentlich läuft das nicht zu mir rüber. “Bin wieder daaa…. “ sie kommt hergedackelt, die Hose hängt in den Kniekehlen, aber den Slip hat sie hochgezogen. Schade. Hätte gerne ihre Möse gesehen. Sie fällt mir in die Arme, und ich falle um. “Hmmmmm, Kusch“Schon wieder hängt sie mir an den Lippen. Mann, die ist ja so zu.

Adämchen meldet sich wieder. Los, grapsch ihr an die Titten. Ich greif ihr an die Möpse. Klasse. Schön weich. Ich schieb meine Hände unter ihren Pulli. Mann, sind das Titten. Wo verdammt geht das Geschirr auf. Früher war das auf dem Rücken. Ja, da ist ein Verschluss. Ina’chen stöhnt vor sich hin. Das tut gut, gelle? Hoffentlich spritz ich nicht schon vorher alles in meine Hose. Hab ja schon lange nicht mehr mit einer echten Frau. Mööönsch, das sind Titten. So weiches Fleisch, und echte Warzen. Adämchen steht bereit. Ich roll Ina auf den Rücken. Warum ist die so schlaff.

“Ina?““Iiiiina?“So eine Scheisse. Die ist eingepennt. Ich hab den Ständer meines Lebens und die pennt. “Iiiiiiiina!““ Hmmmmmm? ““Ich will dich ficken!““Mhhhhmm“Das war eine Zustimmung. Ganz eindeutig. Aber was ist wenn die schwanger wird? Ein Balg mit der? Na, vielleicht ein wenig anstechen und dann mal sehen. Ich ziehe rasch meine Hose aus. Adämchen hüpft freudig erregt ans Freie. Ina’s Slip ist schnell runtergezogen. Mann, die könnte sich da mal rasieren. Hat die einen Busch! Wo war denn der Eingang? Ah, da ist er. Schnell einen Finger rein. Adämchen, halt noch etwas aus. So, jetzt ist es soweit. Rein mit dir!Ich schieb der Besoffenen meinen Schwanz in die Vot-ze.

War das früher auch so geil. So naJ3 und warm. Drei- vier Fickstöße. Nee, lass gut sein. Nen Balg will ich nicht. Der Mund! Ich rutsch auf ihr hoch, sitz fast auf ihren Titten. Das ist ja fast wie auf Luftballons sitzen. So Ina, Schleckermäulchen auf, jetzt gibts was feines zum Nachtisch. Mit dem Finger öffne ich ihren Mund und schieb ihr meinen Schwanz zwischen die Lippen. Ist das geil!Zweimal, dreimal, scheisse, noch nicht, viermal, fünf-maaaaaaahhh. Gestautes Sperma jagt in ihren Mund. Ist das geil…. Und noch ein Zucker, und noch einer. Das ist besser als jeder Porno mit Handarbeit.

Etwas ausruhen. Nachher mach ich dann noch mal dasselbe. Sie hat ja zugestimmt. Gekeife weckt mich. Mühselig öffne ich die Augen. Es ist noch nicht so richtig hell. Was hüpft da um mich herum? Ach ja, das Kelterfest und Ina. Ina! Schlagartig bin ich wach. Als ich mich aufrichte dröhnt mir der Schädel. Ina hüpft um mich herum. “Du geiler Bock du, du hast mich gevögelt als ich geschlafen habe“Hab ich das? Definiere Vögeln!“Was hast du alles mit mir gemacht? Und wie oft?““Reg dich ab, ich hab dich nur in den Mund gefickt““Du bist ein alter geiler Bock!““Und du ne vollgesoffene Schlampe!““Echt nur in den Mund? Sonst nicht?““Nein, sonst nicht.

Ich war steif und wollte dir kein Kind anhängen. Also nur in den Mund. Und nur einmal““Sicher““Ja, sicher“Sie kaute auf der Unterlippe herum und sah mir zwischen die Beine. Hatte ich mir in die Hose gepisst oder was? Als ich so an mir herunterschaue fällt mir auf, dass ich keine Hose anhabe. Und Adämchen liegt im freien und schläft. Uppps! Wo liegt die verdammte Hose. “Hihihihi, suchst die die hier?“Triumphierend schwenkt sie mein Beinkleid. Fluchend richte ich mich auf. “Hol sie!“ und damit rennt sie in ihren VW-Bus. Am Ende habe ich die Hose zurückbekommen. Aber ich musste schwer dafür schuften.

Zweimal wollte sie gefickt werden, wobei ich das erste Mal nicht zählen kann. Da bin ich zu schnell gekommen. Und das mit der Tüte über dem Kopf nehme ich zurück.

Die geilsten Sexfilme aus Deutschland sofort anschauen. Täglich neue Pornos aus allen Kategorien ungeschnitten ansehen! Geile Fickfilme versauter und hemmungsloser Amateure die süchtig machen. ErotischeSexgeschichten.org wünscht dir viel Spaß!


Hat dir diese Geschichte gefallen? Bewerte sie!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (53 Votes, Durchschnitt: 6,74 von 10)
Loading...Loading...

Kommentare

Johannes 12. Dezember 2015 um 10:32

Nicht geil hab ich auch schon mal gemacht nur besser

Antworten

Anna 20. Juni 2016 um 0:32

Ich will auch mal richtig durchgefickt werden, wenn ich schlafe

Antworten

Tobias 23. November 2016 um 15:21

Anna dann meld dich bei mir 😉
Schreib Deine nummer oder Mail

Antworten

Jan 17. Juni 2017 um 23:16

hey anna ich steh immer zu deiner verfügung wenn du brauchst ;D

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Alle Texte, Handlungen & Personen auf ErotischeSexgeschichten.org sind Fiktion und frei erfunden. Alle Akteure in Geschichten und auf Bildern sind volljährig!