Nasser Abschied

Bitte beachten Sie: ALLE Texte, Handlungen & Personen auf ErotischeSexgeschichten.net sind Fiktion und frei erfunden. Alle Akteure in Geschichten und auf Bildern sind volljährig! Diese Plattform soll NICHT zu Straftaten oder Gewaltverherrlichung dienen!

Autorin: BogartAngefangen hat alles vor ein paar Jahren als ich mit einem süßen Mädchen aus unserem Dorf liiert war. Ich wohnte damals noch in der Provinz. Wir hatten im Bett ziemlich viel Spaß und sie war auch absolut bereit neue Spiele auszuprobieren. Eines Abends waren ein paar Freunde bei uns zu Besuch und wir verbrachten den Abend mit ein paar Runden Therapy. Wir haben viel gelacht und folglich auch viel getrunken.

Weniger Alkohol aber dafür umso mehr Tee. Wie förderlich dieser Tee für NS-Spiele ist, habe ich damals noch nicht gewusst. Kurz nach Mitternacht war auch der letzte Gast gegangen und so hatten wir endlich Zeit für uns zwei. Silvia verabschiedete sie und ich ging schon mal ins Bad um mir die Zähne zu putzen. Kurz nach mir kam sie reingestürmt und sagte sie müsse unheimlich dringend pinkeln. Sie raffte ihr Kleid hoch und zog ihren Slip runter.

Dann hörte ich das plätschern im Becken und sah wie sie sich zunehmend entspannte. Irgendwie war ich schon lange neugierig auf solche Spiele mit Natursekt hatte aber bis dahin nur davon gelesen. Als sie fertig war und sich gerade ihre Möse waschen wollte nahm ich all meinen Mut zusammen und sagte zu ihr dass ich Lust hätte sie mit meiner Zunge zu befriedigen. Ich wusste dass sie eigentlich darauf abfährt aber nicht wie sie unter diesen Umständen reagieren würde.

Aber sie warf ein dass sie doch gerade gepinkelt hatte und sich erst mal waschen wolle aberda war ich schon vor ihr auf die Knie gegangen und schaute ihr tief in die Augen. Langsam drückte ich ihre Beine auseinander. Zögernd gab sie dem sanften Druck nach und nun sah ich Silvias rasierte Möse und auch dass noch ein paar Tropfen des goldenen Saftes an den Schamlippen hingen. Ich schob meinen Kopf zwischen ihre Beine und begann nun diese Tropfen mit meiner Zunge abzuschlecken und stellte erstaunt fest, dass ich mich überhaupt nicht ekelte als sich dieser herbe Duft in meinem Mund breit machte.

NOTGEILE HOBBYHURE AO GEFICKT

  • Dauer: 7:49
  • Views: 447
  • Datum: 02.12.2013
  • Rating:

007 – EIN QUANTUM SEX

  • Dauer: 15:10
  • Views: 369
  • Datum: 19.11.2008
  • Rating:

TEENYLOLITAS ANALVERSUCHE

  • Dauer: 8:47
  • Views: 366
  • Datum: 20.02.2009
  • Rating:

MAKING OF "Profi-Porno"

  • Dauer: 10:04
  • Views: 342
  • Datum: 18.02.2016
  • Rating:

Ich war zwar neugierig wie Pisse wohl schmecken würde aber skeptisch war ich immer noch. Aber nur bis zu diesem Augenblick. Es schmeckte mir nämlich immer besser und das ließ ich Silvia auch merken. Ich verwöhnt sie so richtig von a bis z mit meiner Zunge, was nicht ohne Wirkung blieb denn sie rutschte immer unruhiger auf der Kloschüssel hin und her bis sie schließlich meinen Kopf fest gegen ihre Muschi presste und mich so ihren Orgasmus spüren ließ.

Sie schrie ihn nicht heraus wie manche Frauen sondern war eher die stille Genießerin. Irgendwie hatte sie wohl gemerkt dass es mir Spaß machte ihr ihre frische Pisse direkt von ihren Schamlippen abzulecken und kuckte mir nun direkt in meine Augen und fragte mich ob ich auch pissen müsse. Diese Frage traf mich ziemlich unvorbereitet. Ich hatte diese nassen Phantasien ja schon lange aber dass auch Silvia…. ich hatte keine Ahnung.

Nachdem ich mich wieder gefasst hatte nickte ich langsam und fragte sie was sie jetzt vorhätte. Sie zögerte nur kurz und fragte mich dann ob ich ihr auf die Brust pissen wolle. Ohne Worte stand ich auf und zog mei-ne Jeans aus. Nun geleiteten ihre Hände sanft über die größer werdende Beule. Bekannterweise ist das Pissen mit Erektion nicht drin, aber der Druck in meiner Blase war doch beträchtlich, so dass mein Schwanz nicht ganz hart wurde, sondern ich nun dem immer größer werdenden Druck einfach nachgab.

Als ich die ersten Tropfen in meiner Unterhose spürte wurde mir wohlig warm und ich sah die interessierten Augen meiner Freundin als sie mit ihrer Hand darüber strich. Sie zog mir nun die Hose ganz runter und nahm meinen Schwanz zärtlich in ihre Hand. Nun gab ich dem Druck vollends nach und ein kräftiger Strahl schoss raus und traf direkt auf ihre Bluse. Vor lauter Geilheit hatte sie vergessen sie auszuziehen, aber das war ihr jetzt auch egal.

Laut aufstöhnend leitete sie den Strahl über ihre Brüste und hinunter zu ihrer Muschi. Mit der freien Hand begann sie nun ihre klatschnasse Muschi zu stimulieren. Wohl auch neugierig geworden wie der gelbe Saft wohl schmeckt lenkte sie ihn langsam zu ihrem Mund. Als ich sah was sie vorhatte hielt ich kurz inne und wartete bis sie ihn im Mund hatte. Als sie ihn mit ihren Lippen umschlossen hatte öffnete ich wieder die Schleusen.

Durch den ausgiebigen Teegenuss hatte sich ganz schön viel in meiner Blase angesammelt. Zuerst ließ sie den Natursekt wieder aus ihrem Mund laufen aber nach kurzer Zeit siegte die Neugier und ihre Lippen schlossen sich fest um meinen Schwanz und sie begann alle Pisse zu schlucken die ich noch zu bieten hatte. Als wir mit unserer ersten Natursekterfahrung fertig waren gingen wir erst mal unter die Dusche und verwöhnten und dortnoch mal auf die “normale“ Art und Weise.

So. Dies war mein erstes Erlebnis mit dem warmen Natursaft. Nun hoffe ich dass ich mit dieser Geschichte möglichst vielen den Mund wässrig gemacht habe – und es braucht sich auch niemand dafür entschuldigen wenn er während des Lesens einfach mal kurz in die Hosen gemacht hat um des schönen warmen Gefühls wegen – und ich würde mich freuen wenn sich noch mehr ihr erstes Natursekt-Erlebnis ins Gedächtnis zurückrufen und es niederschreiben um es uns allen zugänglich zu machen.

Ich bin nämlich bestimmt nicht der einzige der auf solche Geschichten abfährt. Bis zum nächsten Mal. Es grüßt Euch alle recht herzlich Michael.

Die geilsten Sexfilme aus Deutschland sofort anschauen. Täglich neue Pornos aus allen Kategorien ungeschnitten ansehen! Geile Fickfilme versauter und hemmungsloser Amateure die süchtig machen. ErotischeSexgeschichten.org wünscht dir viel Spaß!


Hat dir diese Geschichte gefallen? Bewerte sie!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (86 Votes, Durchschnitt: 7,40 von 10)
Loading...Loading...

Kommentare

Joachim Finger 31. Dezember 2017 um 21:59

Ich habe Interesse an mehr tolle Sexgeschichten

Antworten

Rudi Zwiesigk 6. September 2018 um 0:42

Bevor ich solche Geschichten lese habe ich mir im Fall des Falles schon mal eine Windelhose angelegt. Dann kann ich der Story folgen ohne wegen eines WC-Gangs alles zu unterbrechen. Da meine Frau aber zu solchen Spielchen absolut nicht bereit ist, bleibt mir nur das Träumen übrig.

Antworten

Klaus 24. November 2018 um 22:06

Ich habe grosses Interesse an weiteren Geschichten.
Ich habe mir öfters mal ein durchsichtiges Höschen von meiner Freundin angezogen und dann hineingepisst. Ein geiles Gefühl und der Schwanz ist dicke geworden. Danach habe ich schön gewichst und reingespritzt. Ja ich habe die Wichse auch noch abgedeckt.
Hätte gerne saugeile Emails.

Antworten

Klaus 8. Dezember 2018 um 18:45

Ja deine Beschreibung ist schön weiter so.
Ich selbst habe auch schon in ein sexy Spitzenhöschen gepisst. Ein schönes Gefühl wenn die Pisse das ganze Höschen durchnässt. Der Schwanz steht steif aufgerichtet dann im Slip und anschließend wird auch noch das Sperma in den Slip gespritzt.

Antworten

Rolf 27. Dezember 2018 um 7:41

Einfach geil.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Alle Texte, Handlungen & Personen auf ErotischeSexgeschichten.org sind Fiktion und frei erfunden. Alle Akteure in Geschichten und auf Bildern sind volljährig!