Sommer

Bitte beachten Sie: ALLE Texte, Handlungen & Personen auf ErotischeSexgeschichten.net sind Fiktion und frei erfunden. Alle Akteure in Geschichten und auf Bildern sind volljährig! Diese Plattform soll NICHT zu Straftaten oder Gewaltverherrlichung dienen!

Da wir in unserer Wohnung keinen eigenen Garten besitzen, nutzen mein Freund Steven (34) und ich (23) im Sommer den Garten meiner Eltern um uns nackt zu sonnen. Meine Mutter, die mit ihren 43 Jahren noch sehr gut aussieht (ich beneide sie besonders um ihren straffen Busen), leistete uns meistens Gesellschaft, da mein Vater viel beruflich verreist.

Normalerweise sonnt sich meine Mutter immer nur oben ohne. Aber letzten Sommer meinte sie : “Wenn ihr nackt seit, brauche ich mich auch nicht zu schämen“ und legte sich auch nackt zu uns. Zu meinem großen Entsetzen bekam Steven einem Ständer, und drehte sich mit rotem Kopf auf seinen Bauch, als meine Mutter sagte: “Bleib nur liegen, das ist doch alles ganz natürlich.“ Ich war total schockiert, aber ich wußte ja nicht was im Laufe der Woche noch passieren würde.

Am nächsten Nachmittag lagen wir wieder im Garten und meine Mutter schlief in ihrem Liegestuhl. Steven faßte nach meiner Hand und legte sie auf seinen Schwanz, der wieder mal prall war. Leise flüsterte er mirins Ohr: “ Bitte mach’s mir, das wäre jetzt echt super -geil“. Da ich auch irgendwie heiß drauf war, legte ich mit meinen Händen los, und nach ganz kurzer Zeit hatte Steven auch schon abgespritzt. Als ich in die Wohnung lief um ein Kleenex zu holen, sah ich dass meine Mutter in Ihrem Liegestuhl lag und lächelte. Steven hatte sie durch sein Stöhnen anscheinend aufgeweckt, und wußte nun nicht wohin mit seinem Blick. “Da hatte einer aber ganz schön Überdruck.“ meinte meine Mutter “das war mal ganz nett anzusehen“.

Obwohl Steven sich in diesem Moment anscheinend doch etwas schämte, wiederholten wir das gleiche Spiel in der darauf folgenden Woche noch zweimal, und er genoß es richtig, wobei er jedesmal sehr schnell abspritzte. Meine Mutter lag in ihrem Liegestuhl und lächelte nur.
Als wir am Samstag Nachmittag der folgenden Woche im Garten lagen, und Steven mal wieder einen Ständer hatte, nahm er ihn in die Hand und sprach zu meiner Mutter: “ Margit, hättest du nicht auch mal Lust hier zu reiben?“. Es herrschte einen Moment Totenstille, bis meine Mutter sprach: “ Hör mal, ich mach ja viel mit und mir gefällt auch dein Dauerständer, aber glaub doch nicht, dass ich meinem zukünftigen Schwiegersohn einen runterhole. Irgendwo hat alles seine Grenzen“.

Sex-Engel in Ketten! 100 % auf deinen Schwanz programmiert!

  • Dauer: 9:34
  • Views: 39
  • Datum: 21.09.2019
  • Rating:

Nachbar fickt mich dreist ab!

  • Dauer: 6:31
  • Views: 462
  • Datum: 27.09.2015
  • Rating:

FUCK MY ASS

  • Dauer: 9:00
  • Views: 423
  • Datum: 15.10.2012
  • Rating:

Brutale Zwangsentsamung & Prostata-Massage

  • Dauer: 8:19
  • Views: 545
  • Datum: 04.04.2012
  • Rating:

Der Ständer von Steven verwandelte sich im Nu in ein Würstchen. Er legte sich neben mich, und ich war total wütend auf ihn. Eine halbe Stunde lagen wir herum und keiner sprach ein Wort.
Plötzlich rief meine Mutter Steven zu sich und sagte: “ Ich hab einen Vorschlag zur Güte. Du holst dir jetzt hier selbst einen runter und ich massiere dir dabei deine Eier.“ Im selben Moment packte sie Steven schon bei den Eiern. “Zwei Bedingungen: Du darfst mich überall berühren, nur nicht zwischen den Beinen. Und spritz mich bitte nicht voll!“. Ich war genau wie Steven total perplex. Aber meine Mutter packte Stevens Hand und legte sie auf Ihren Busen und sprach: “ Mach schon, bevor ich es mir wieder überlege!“

Im Handumdrehen hatte Steven wieder einen Ständer und begann. Ich saJ3 da und war wie gelähmt. Da stand mein Freund, wichste vor meiner Mutter während diese ihm die Eier massierte. Nun, es dauerte nicht mal eine Minute als Steven schon losspritzte. Natürlich über Busen und Bauch meiner Mutter, worauf diese ihm wütend die Eier zusammenpresste. Mit einem Schrei sank er in die Knie. Meine Mutter lief ins Badezimmer um zu duschen und erschien bis zum Abend nicht mehr.

Seit diesem Tag waren wir wetterbedingt nicht mehr im Garten meiner Eltern um uns zu sonnen. Meine Mutter hat über die Sache später kein Wort mehr erwähnt. Sie spricht mit Steven als ob nie etwas gewesen wäre.
Da jetzt wieder die warme Jahreszeit beginnt, werden wir uns bald wieder sonnen gehen. Ob meine Mutter sich auch wieder zu und gesellt weiß ich noch nicht. Aber wenn, bin ich jetzt schon gespannt wie die Beiden sich verhalten. Insbesondere weil mir Steven andauernd von diesem spontanen Ereignis im letzten Sommer vorschwärmt.

Die geilsten Sexfilme aus Deutschland sofort anschauen. Täglich neue Pornos aus allen Kategorien ungeschnitten ansehen! Geile Fickfilme versauter und hemmungsloser Amateure die süchtig machen. ErotischeSexgeschichten.org wünscht dir viel Spaß!


Hat dir diese Geschichte gefallen? Bewerte sie!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (84 Votes, Durchschnitt: 5,07 von 10)
Loading...Loading...

Keine Kommentare vorhanden


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Alle Texte, Handlungen & Personen auf ErotischeSexgeschichten.org sind Fiktion und frei erfunden. Alle Akteure in Geschichten und auf Bildern sind volljährig!